Naturschutz & -pflege

Naturschutz & -pflege 2017-06-02T15:59:25+00:00

Schutzgebiet Nord

Verordnung der Gemeindevertretung von Langenegg vom 03.06.2003 über die Erklärung des Gebietes NORD zum örtlichen Schutzgebiet:
Download Verordnung (PDF)

Vielfalt im Moor
Im Nord sind über 30 ha Moorfläche erhalten, die vielen seltenen Pflanzen und Tieren Lebensraum bieten. Ein Großteil wird im Herbst zur Streuenutzung gemäht.

Bild ArnikaArnika
Arnika (Arnica montana) wächst in trocken Magerwiesen und nassen Moorwiesen. Schon die Germanen verwendeten diese uralte Heilpflanze als Wundmittel und bei Kreislaufstörungen.

Bild Augentrost Augentrost
Im Mittelalter wurde der Wiesen-Augentrost (Euphrasia rostkoviana) sogar als Suppenkraut angebaut. Sein Name weist aber auf seine Verwendung bei Augenkrankheiten.

Bild Blutweiderich Blutweiderich
Der Name Blutweiderich (Lythrum salicaria) bezieht sich nicht nur auf die Blütenfarbe, sindern auch auf den Inhaltsstoff Salicarin, der früher als blutstillendes Mittel verwendet wurde.

Bild FaulbaumFaulbaum
Der Faulbaum (Frangula alnus) wurde einst vielseitig verwendet: Die Rinde als Abführmittel, Holzkohle aus Faulbaum zur Herstellung von Schwarzpulver. Daher auch die Bezeichnung Pulverholz.

Bild Geflecktes KnabenkrautGeflecktes Knabenkraut
Wie alle Knabenkräuter zählt auch das Gefleckte Knabenkraut (Dactylorhiza maculata) zu den Orchideen, deren winzige Samen nur im Zusammenspiel mit einem Pilz keimen.

FieberkleeFieberklee
Der Fieberklee ist eine Sumpfpflanze und wächst in Sümpfen, Mooren und an Ufern. Den Namen hat der Fieberklee, wegen der 3 kleeähnlichen Blätter und seiner Nutzung gegen Fieber.

Landwirtschaft in Langenegg

Landwirtschaft LangeneggLangenegg hat noch relativ viele kleinbäuerliche Betriebe. Dadurch ist eine engagierte Pflege unserer Landschaft gewährleistet. Gerade die  Steilflächen und Streuewiesen im Nord werden mit viel Handarbeit vorbildlich bewirtschaftet.

Landwirtschaftliche Betriebe
Anzahl: ca. 40
davon Milchviehbetriebe (Heumilch): 35
davon Mutterkuh – Mast: 7

Sennerei
Lieferanten bei Sennerei Langenegg: 33
jährliche Milchmenge: 2,6 Mio kg
jährl. Käseerzeugung: 250 t. Berg- und Schnittkäse

Landwirtschaftliche Flächen:
Rund 380 ha Wald – aufgeteilt auf viele teilweise sehr kleine Waldparzellen
Rund 540 ha landwirtschaftliche Flächen, davon 40 ha Steilfläche von 35 – 50%, 10 ha Steilfläche über 50% Steigung