Infoabend PV-Anlagen

Großes Interesse an Photovoltaik:
Infoabend in Langenegg füllte den Dorfsaal

„Macht die Dächer voll“
bringt die Botschaft des Infoabends am 20. April 2022 mit Referent Dieter Bischof vom Energieinstitut Vorarlberg auf den Punkt. Sonnenkraftwerke von Frank Nußbaumer, Fidel Feurstein, Anton Lang und der Dorfsennerei Langenegg zeigten eindrucksvoll, dass es nur gute Gründe für die Errichtung einer PV Anlage gibt.

Dieter Bischof gab beim Infoabend einen Überblick über die technische Zusammensetzung einer Photovoltaikanlage, die Möglichkeiten der Stromspeicherung  sowie einer Notstromversorgung, die wirtschaftlichen Komponenten mit Gestehungskosten, Einspeisungsvergütungen und Eigenverbrauch. Pro kWp PV sind ca. 6 m2 Fläche nötig. 1 kWp liefert ca. 1.000 kWh Ökostrom pro Jahr. Rechnet man einen durchschnittlichen Verbrauch von 5.000 kWh für einen Haushalt, sind also 5 kWp PV nötig um eine bilanzielle Versorgung zu gewährleisten. Da Stromproduktion und Stromverbrauch zeitlich nicht immer zusammen passen, können ca. 30 % des selbst erzeugten Stroms auch selbst verbraucht werden. Hier kann der Haushalt natürlich steuernd durch das eigene Verhalten eingreifen.

Vier Praxisbeispiele zeigen PV Potential
Frank Nußbaumer stellte seine neu errichtete dachintegrierte PV Anlage vor. Er nutzte die Dachfläche maximal, durch die Integration in die Dachfläche sparte er sich einen Teil der Dacheindeckung und erzielte auch optisch ein sehr gutes Ergebnis. Die Möglichkeit zum Stromteilen und gute Einspeisetarife machen die Anlage wirtschaftlich interessant.
Fidel Feurstein hat schon 2013 eine 5 kWp in Ost-West-Ausrichtung errichtet. Die Erträge liegen nur geringfügig unter denen einer südexponierten Anlage. Ost-West ausgerichtete Anlagen liefern auch am Morgen und Abend passend zu den meist zu diesen Zeiten höheren Stromverbräuchen Energie. Johannes Schmidler stellte die Anlage von Anton Lang vor, ebenfalls ein 5 kWp Sonnenkraftwerk, allerdings als Volleinspeiser.
Christoph Schwarzmann zeigte, dass die jüngst errichtete 30 kWp PV Anlage auf der Dorfsennerei Langenegg einen wichtigen Beitrag zur Stromversorgung liefert: 100 % der auf dem Dach erzeugten Energie wird in der Sennerei verbraucht.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Inhalte teilen.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email