Sicheres Rodelvergnügen

Das Rodeln erlebt einen regelrechten Boom. Es macht Spaß, bietet Bewegung in der Natur, man ist an der frischen Luft und braucht vor allem keine teure Ausrüstung. Für einen ungetrübten Rodelspaß sollte man jedoch einige Sicherheitsmaßnahmen beherzigen. Dazu gehört, Können und Risiko richtig einzuschätzen. Wer nicht geübt ist, sollte die Rodelstrecke auch dementsprechend gut auswählen. Wichtiger Bestandteil ist auch die Kleidung. Feste Schuhe mit einer guten Sohle sind zum Bremsen unerlässlich. Skibekleidung, Helm und Handschuhe sorgen für ein zusätzliches Sicherheitspolster. Erfreulicherweise sieht man auch beim Rodeln immer häufiger Personen, die einen Helm tragen.
Damit das Rodeln auch wirklich zum Erlebnis wird, sollten ein paar grundlegende Dinge beachtet werden. Die Eigenverantwortung jedes einzelnen Wintersportlers spielt hierbei eine wichtige Rolle.

  • Nimm Rücksicht auf Andere
  • Verwende gute Ausrüstung
  • Fahre angepasst und halte Abstand
  • Steig am Rand der Strecke auf und ab
  • Halte die Rodelbahn frei
  • Rodle nicht unter Einfluss von Alkohol oder Drogen
  • Leiste im Notfall Erste Hilfe
  • Beachte Sperren und (Warn-) Hinweise
  • Rodle nicht auf Skipisten
  • Fahre nicht mit dem Kopf voran
  • Lass Kinder nicht alleine auf abschüssigen Hügeln rodeln
  • Schau dir die Auslaufsituation an

Bei Beachtung dieser Punkte steht einer lustigen Rodelpartie nichts mehr im Wege. Weitere Infos zum Thema unter sicheresvorarlberg.at.

Sicheres Vorarlberg
T 05572 54343 0
M info@sicheresvorarlberg.at

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Inhalte teilen.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email