04. – 12. September: Vorarlberger Mobilwoche

MOBILWochen-Ticket

Mit dem MOBILWochen-Ticket für nur 15 Euro 7 Tage mit Bus und Bahn in ganz Vorarlberg und das mit der ganzen Familie! Das gibt es in der MOBILWoche vom 4. bis 12. September 2021. Probier amol!

Mit dem MOBILWochen-Ticket bist du günstig wie sonst nie im ganzen Ländle unterwegs
und genießt dabei noch viele weitere Vorteile:

  • Um nur 15 Euro bist du ab Kaufdatum sieben Tage mit Bus und Bahn in ganz Vorarlberg unterwegs.
    Das heißt: Auch wenn du das Ticket am letzten Tag der MOBILWoche kaufst, ist es immer noch eine
    Woche gültig. Im Vergleich zu einer Wochenkarte (Kosten Wochenkarte Maximo: 44 Euro),
    sparst du in der MOBILWoche 29 Euro.
  • MOBILWochen-Tickets sind im Zeitraum vom 4. bis 12. September an allen Verkaufsstellen,
    an den ÖBB-Ticketautomaten und bei den Busfahrer*innen erhältlich.
  • Alle Familienpassinhaber*innen sind mit einem MOBILWochen-Ticket mit der gesamten Familie
    um nur 15 Euro im ganzen Land unterwegs
    (Eltern bzw. andere im Familienpass eingetragene Erwachsene und Kinder)
  • Jahres-Streckenkarten und Jahres-Dominokarten sind in der MOBILWoche für den gesamten
    Vorarlberger Verkehrsverbund gültig. Hast du z.B. eine Jahres-Streckenkarte für die Strecke
    Dornbirn-Hohenems, gilt diese in der MOBILWoche als Maximo-Ticket mit dem du in ganz Vorarlberg
    fahren kannst.
  • Besitzer*innen des MOBILWochen-Tickets bekommen 15 Euro Rabatt auf den Erstkauf einer Maximo
    Jahreskarte, wenn sie diese innerhalb der Monate September oder Oktober kaufen.
  • Das günstige MOBILWochen-Ticket um 15 Euro für sieben Tage ist auch in der FAIRTIQ-App hinterlegt.
    Löst man während der MOBILWoche eine Fahrt wird das MOBILWochen-Ticket mit dem sieben-tägigen
    Gültigkeitszeitraum aktiviert. Fahrten innerhalb dieses Zeitraums werden automatisch bei 15 Euro gedeckelt.
  • Das MOBILWochen-Ticket ist im gesamten Verbundraum Vorarlberg gültig.

Weitere Infos & Kontaktdaten findest du auf: Energieinstitut Vorarlberg

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Inhalte teilen.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email
Von |2021-08-30T11:18:51+02:0030. August 2021|

Über den Autor:

Gemeinde Langenegg
Nach oben