Start der Fahrradsaison durch attraktive Förderungen versüßt

Bei steigenden Temperaturen ist der Umstieg auf das Fahrrad in Alltag und Freizeit ein Genuss. Aktuell unterstützen verschiedene Förderungen den Umstieg auf eine gesunde und klimataugliche Mobilität:

So fördern alle Gemeinden der Energieregion Vorderwald die Anschaffung von Fahrradanhängern bzw. Lastenfahrrädern. Dadurch soll die Alltags-Nutzung von Fahrrädern als Ersatz zum im Auto zurückgelegten Weg unterstützt werden, z.B. für Einkaufsfahrten.

Gefördert werden bis zu 50% der Anschaffungskosten. Beim Kinderanhänger/Lastenfahrrad gibt es einen maximalen Zuschuss von 150,- Euro, beim Lastenanhänger max. 80,- Euro.

Die Förderung kann pro Haushalt nur einmalig in Anspruch genommen werden.

Voraussetzungen sind, dass bei einem lokalen Fachhändler im Vorderwald gekauft wird und dass der Anhänger/das Lastenfahrrad den gültigen Richtlinien der StVO entsprechen.

Die Auszahlung der Förderung erfolgt in Form von den Langenegger Talenten nach Rechnungsvorlage im Gemeindeamt.

Wer ein (E)-Transportfahrrad anschaffen möchte, der kann sich zusätzlich die attraktive Bundesförderung von 600,- Euro abholen. Alle Infos zur Bundesförderung gibt es hier https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/foerderungsaktion-e-mobilitaet-fuer-private-2019-2020.html.

Und wenn du als Firma deine Mitarbeiter*innen unterstützen möchtest, dann gibt es auch für Betriebe, Vereine, konfessionelle Einrichtungen und öffentliche Gebietskörperschaften attraktive Förderungen: https://www.umweltfoerderung.at/betriebe/elektro-fahrraeder-und-transportraeder/navigator/fahrzeuge/elektro-fahrraeder-und-transportraeder-2021.html.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Inhalte teilen.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email