MOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM.
Wie kommen wir weiter?

Samstag, 26. September 2020  I  13:00 Uhr
Ritter-von-Bergmannsaal in Hittisau

Wie wichtig freier Personen- und Güterverkehr ist, haben uns die Einschränkungen der letzten Monate bewusst gemacht. Doch gibt es Alternativen zu ständig steigendem Verkehr? Droht dem Dorf nicht viel von dem abhanden zu kommen, wofür es geschätzt wird: Ruhe, intakte Natur, Erholung vom Getriebe der Stadt, Familienfreundlichkeit und die persönliche Begegnung? Wie bringen wir beides in Einklang: Menschen, die sich bewegen wollen bzw. bewegen müssen, mit denjenigen, die Ruhe brauchen oder suchen? Wie könnten praktisch umsetzbare Lösungen aussehen? Diesen und für die Gemeinden des Bregenzerwaldes relevanten Fragen gehen namhafte Expert/innen nach:

Harald Frey: Senior Scientist im Bereich Verkehrsplanung und -technik am Institut für Verkehrswissenschaften der TU Wien

Jörg Zimmermann: Verkehrsplaner im Amt der Vorarlberger Landesregierung

Gerhard Fehr: Verhaltensökonom und CEO von FehrAdvice & Partners, Zürich

Roland Gruber: Gründer von nonconform im Gespräch mit den kommunalen Visionären Mario Abl, Uli Böker und John Grubinger

Andrea Weninger I Moderation: Geschäftsführerin und Expertin für Verkehrs- und Umweltpolitik bei Rosinak & Partner, Dornbirn-Wien

Eintritt frei
Anmeldung unter: 05513/6209-250 oder tourismus@hittisau.at
Weitere Infos unter www.hittisau.at

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Inhalte teilen.
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email